Nastya reiste nach Kiev

Neuigkeiten 18. März 2017: Nastya ist wieder in Kiev!

Trotz des schwierigen Lebens und der furchtbaren Diagnose bleibt Nastya ein Engel, lächelt immer und ist unglaublich freundlich.

Nastya in der Wohnung in Kiev nach der schlaflosen Nacht im Zug

Nastya in der Wohnung in Kiev nach der schlaflosen Nacht im Zug


Das Mädchen hat eine Blutgerinnungsstörung: sie kann ohne irgendwelchen Grund anfangen zu bluten und dann kann es Stundenlang dauern bis die Blutung gestoppt wird. Man kann sich vorstellen, wie gefährlich Verletzungen für das Mädchen sein können, schon gar nicht die Rede von Behandlungen oder Operationen.

Nastya's Nase blutet

Nastya’s Nase blutet

Ende Dezember 2016 brachten wir Nastya nach Kiev, wo spezielle Untersuchungen durchgeführt wurden. Wir möchten die Gründe für Nastyas Störung verstehen und mögliche Behandlungen vorschlagen.

Nastya und ihre Krankenschwester beim Eingang der Onko-Hämatologie-Klinik in Kiev

Nastya und ihre Krankenschwester beim Eingang der Onko-Hämatologie-Klinik in Kiev

Nachtrag 18. März 2017

Zwei Monate nach dem Besuch Nastyas in der Onko-Hämatologie-Klinik in Kiev im Dezember 2016, hat sich ihre Gesundheit drastisch verschlimmert. Die Blutungen kommen nun öfters vor und sind intensiver.
Es wurde entschieden, das Kind wieder nach Kiev zur Untersuchung zu senden.

Nastya in ihrem Zimmer


Nach mehrmaligen Untersuchungen konnten die Ärzte endlich die Ursache für Nastyas Erkrankung finden. Die Behandlung, welche im Zentrum durchgeführt werden kann, dauert nur wenige Wochen. Sobald die Ärzte bestätigen, dass alles in Ordnung ist und das Leben des Mädchens nicht mehr in Gefahr ist, wird Nastya nach Nikolaiev zurück kehren.
Nastya fühlt sich bereits wie zuhause und geniest die Zeit mit ihren neuen Freunden.

Kunsttherapie mit anderen Kindern

Wir werden Sie über die weitere Entwicklung dieser Geschichte informieren.

Schauen Sie bitte hier nach, wie Sie eine Spenden machen können!
Oder klicken Sie links auf den Knopf “PayPal Donate”!

Vielen Dank im Voraus!