Les Amis de Svieta

Spendenaufruf und Neuigkeiten von Nikolay

Hier können Sie die Neuigkeiten vom 27. Juli 2008 lesen!
Hier können Sie die Neuigkeiten vom 15. Juni 2008 lesen!
Hier sind die Neuigkeiten vom 28. Mai 2008.
Nikolay wurde im März in das urologische Institut gebracht. Die Ärzte freuten sich Nikolay zu sehen und waren überrascht über die unerwarteten Fortschritte, die der junge Bub seit der ersten Operation gemacht hatte (er ist ziemlich gewachsen). Der Chefarzt des Spitals versammelte verschiedene Spezialisten, analysierte den Fall im Detail. Sie kamen zum Schluss, dass eine weiter Operation notwendig ist und in Kiev gemacht werden kann. Die Operation ist auf den 12. Mai geplant.
Nikolay wird von einer Krankenschwester begleitet und betreut. Der Transport nach Kiev, die Operation und der 2-monatige Aufenthalt in Kiev wird CHF 4’000 ($ 4’000 oder € 2’500) kosten.

Nikolay in Kiev

Lesen Sie den ersten und den zweiten Artikel von Nikolay.


Update vom 28. Mai 2008
Einmal mehr, dank Ihrer Grosszügigkeit kamen genügend Spenden für diese Operation zusammen und Viktoria Dobrdzinskaya reiste zusammen mit Nikolay am 12. Mai 2008 wie vereinbart nach Kiev. Nach 2 Tagen der vorbereitenden Untersuchungen war Nikolay bereit für den grossen Tag. Viktoria Dobrdzinskaya kümmerte sich derweil um das viele Material und die notwendigen Medikamente für die Operation. Am 15. Mai 2008 wurde Nikolay zum ersten Mal operiert, eine Operation auf die wir seit 2005 warteten. Er verbrachte mehr als 8 Stunden im Operationssaal und alles ist sehr gut verlaufen.

Nikolay am Erwachen

Den 3 Spezialisten der Urologie, Orthopädie und der plastischen Chirurgie ist es gelungen, alle Schritte wie geplant durch zu führen und Nikolays Blase ist nun erstmals am richtigen Ort. Es wurde sogar ein erster Schritt zur chirurgischen Wiederherstellung von Nikolays Genitalien durchgeführt.

Natürlich ist dies nur der erste operative Schritt, aber ohne Zweifel der wichtigste. Er bleibt jetzt noch mindestens 6 Wochen im urologischen Institut in Kiev, zur Kontrolle und Überwachung der Harnwege- und Darmfunktionen. Sein Körper muss sich an diese neuen Organe gewöhnen und wenn alles gut geht, sollte Nikolay für die Sommerferien wieder zuhause in Nikolaiev sein.
Dank der Sorgfalt des chirurgischen Team und dem Verhandlungsgeschick von Viktoria Dobrdzinskaya konnten die Ausgaben für Arzneimittel und Hardware reduziert werden. So konnten wir dem urologischen Institut als Dankeschön zwei Klimaanlagen für ihre Operationssäle anbieten.

Unser noch verpacktes Geschenk für das urologische Institut in Kiev

Ein sehr grosses Dankeschön an alle unsere Spender die Nikolay diese erste und für seine Zukunft so wichtige Intervention ermöglicht haben.
Update vom 15. Juni 2008
Nikolay ist am 15. Juni nach Nikolaiev zurück gekehrt und wird dort im Kleinkinderwaisenheim voraussichtlich 2 Monate Sommerferien verbringen, bevor er zurück nach Kiev fahren wird, um seine Behandlung fortzusetzen.

Nikolay ist wieder im Kleinkinderwaisenheim

Update vom 27. Juli 2008
Der Gips von Nikolay konnte am 27. Juli in Kiev entfernt werden. Die Ärzte sind mit dem Resultat nach dieser ersten und schwierigen Operation sehr zufrieden. Das gute Ergebnis konnte durch die Röntgenbilder bestätigt werden. Er hat seine Freude am Aufstehen und am Gehen nach der Rückkehr in die Wohnung in Kiev nicht verloren.

Nikolay steht auf

Bis zum nächsten Spitalbesuch im Oktober wird Nikolay von einer geziehlten Therapie (Massagen und Gymnastik) zum Stärken der Muskulatur profitieren könnten.
Nikolay wird auch in Zukunft weitere Operation benötigen.
Bei Interesse spenden Sie bitte für Nikolay online oder auf PC 17-635130-2.
Wenn Sie uns ein schicken, senden wir Ihnen gerne einen Einzahlungschein zu.