Les Amis de Svieta

Jahresrückblick 2019

2019 war Les Amis de Svieta in der Ukraine sehr aktiv und hat viele nützliche und hilfreiche Projekte durchgeführt.
Hauptziel war es, ukrainischen Waisenkindern zu helfen und ihr Leben zu verbessern.

• Wir wollen hauptsächlich kleinen Waisenkindern medizinische Hilfe zukommen zu lassen. Besonderes Augenmerk wird auf diese Projekte gelegt. So reisten 2019 sieben Kinder mit ihren Krankenschwestern in die Krankenhäuser von Kiew. 4 von ihnen gingen zu Konsultationen nach Kiew, bei denen Ärzte die Behandlungen verschrieben oder korrigierten.

• 3 Kinder wurden operiert: Sofia im Kiewer Cardio-Zentrum (KCC); Maxim und Sofia am Kiewer Institut für Kinderchirurgie.

• Wie in den vergangenen Jahren erhielten zwei Waisenhäuser NBH und ZuBS zusätzlich 100 Euro pro Monat für Arzneimittel und 100 Euro pro Quartal für Laboruntersuchungen. Die Direktoren der beiden Waisenhäuser bezeichnen das als „enorme Hilfe“, weil das Geld, das der Staat für Drogen zur Verfügung stellt, nicht ausreicht.

• Wie in den vergangenen Jahren erhielten zwei Waisenhäuser NBH und KrBH vor der Wintersaison Impfstoffe gegen Rauch und Viren.

• 2019 beendeten wir die Reparatur des ersten Badezimmers in ZuBS und kauften alle notwendigen Geräte, um behinderte Kinder zu baden. Es gibt noch mindestens 3 weitere Bäder für schwerbehinderte Kinder, die dringend umgebaut und neu organisiert werden müssen. Wir sind bei diesem Projekt sehr auf Ihre Hilfe angewiesen.

• Wie jedes Jahr hat LAdS 2019 ein „großes Projekt“ durchgeführt. Aufgrund der Hilfe und des Geldes eines Schweizer Sponsors und von LAdS USA besuchte einer der Ärzte von NBH 6 Bildungsmodule in Deutschland und erhielt ein Diplom eines Bobath-Therapeuten. Dadurch kann sie nicht nur Kindern mit unterschiedlichen orthopädischen Problemen helfen, sondern auch völlig neue Konzepte und Methoden in die Reha-Arbeit des NBH einbringen. Wir konnten auch einen sehr teuren Tisch für den Bobath-Therapieunterricht kaufen.


• 2019 hat LAdS zum ersten Mal dieses sehr interessante Projekt durchgeführt: Wir haben eine Kunsttherapeutin aus der Schweiz eingeladen, einen einwöchigen Ausbildungskurs für Kunsttherapie („Prozessorientiertes therapeutisches Malen und Gestalt“) für alle Therapeuten am NBH abzuhalten. Hans Rudolf Zurfluh organisierte nicht nur einen absolut kostenlosen, sehr interessanten Schulungskurs, teilte sein Wissen und seine Erfahrung mit ukrainischen Kollegen, sondern sandte auch eine ganze Reihe von Materialien und bezahlte seine Unterkunft vollständig.
• Ein besonderer Dank gilt auch der Familie Will, die 16 Jahre nach der Adoption ihres Sohnes zu KrBH kam und ihnen eine ganze Reihe von Medikamenten und Baumaterialien zur Reparatur des Daches kaufte.
• Es gab auch einige kleine Projekte, zum Beispiel spezielle Ernährung für Kinder mit Untergewicht oder Tuberkulose-Test und andere.

Dies alles war nur mit Ihrer Hilfe möglich, liebe Sponsoren. Vielen Dank für all Ihre Hilfe, Freundlichkeit und Fürsorge. Fahren wir 2020 fort!

Schauen Sie bitte hier nach, wie Sie eine Spenden machen können!
Oder klicken Sie rechts auf den Knopf “PayPal Donate”!

Vielen Dank im Voraus!