Les Amis de Svieta

Irina und Vitaly

Neuigkeiten hier!
Letzte Woche hat die Direktorin des Kleinkinderwaisenheims von Nikolaiev, Olga Ivanova, uns zwei neue Dossiers übergeben. Irina (13 Monate) und Vitaly (7 Monate) leiden beide an einer Gaumenspalte.

 

Irina Petrovna & Vitaly Sergeyevich


Der Fall von Irina ist relativ “einfach” und eine einzige Operation sollte ihr Problem endgültig lösen. Im Fall von Vitaly sind die Dinge komplexer, da er derzeit nur mit einer Sonde durch die Nase ernährt werden kann. Eine speziell hergestellte Einrichtung ist erforderlich, damit Vitaly ausreichend ernährt werden kann (und ohne Schmerzen!).
Nach Kontaktaufnahme mit den verschiedenen LAdS-Sektionen sowie mit der Partnerorganisation OBS konnte die Finanzierung der Reise nach Kiev zur Konsultation in der Kieferchirurgieklinik sichergestellt werden. Vika ist gestern (Sonntag, 2. Dezember) zusammen mit zwei Kindern und ihren Krankenschwestern nach Kiev gefahren.
Wie angenommen wurde die Diagnose heute Morgen von den Spezialisten der Kieferchirurgieklinik bestätigt und die zwei Kinder (und ihre Krankenschwestern) werden etwa zwei Wochen vor Ort bleiben.
Nachtrag vom 10. Dezember 2007
Hier sind ein paar neue Bilder von Irina und Vitaly aus Kiev. Die Fahrt mit dem Auto dauerte fast 7 Stunden und alles ging gut, trotz Schneefälle in der Region Kiev.

Irina und Vitaly in der gemieteten Unterkunft in Kiev

Vitaly wird gefüttert

Vitaly wird seit seiner Geburt so ernährt. Der Schlauch durch die Nase leitet die Nahrung bis in seinem Magen, da er den Schluckreflex nicht hat. Diese Methode ist sehr schmerzhaft und beschränkt seine Ernährung enorm.

Irina und Vitaly in ihrem Zimmer in der Kieferchirurgieklinik in Kiev

Irina und Vitaly mit ihren Krankenschwestern

Die Rückkehr von Irina und Vitaly nach Nikolaiev ist für den 12. Dezember geplant. Voraussetzung ist, dass die neue Einrichtung von Vitaly bereit sein wird.