Finanzierung für Schulung in Polen

Olga Ivanovna hat uns eine Finanzierungsanfrage für eine Schulungen in Polen für zwei Rehabilitologinnen geschicht. Konduktive Förderung ist ein Rehabilitationsprogramm, welches der Ungar András Pető entwickelt hatte. Pető war ein ungarischer Arzt, der die konduktive Förderung für cerebral- und bewegungsgeschädigte Menschen entwickelt hat. Diese Methode findet mehr und mehr Akzeptanz in der Ausbildung von behinderten Kindern mit motorischen Störungen, oder für Kinder, die Zerebralparese oder Hirnverletzungen haben.

Olga benötigt insgesamt 1’464 US-Dollar für die Schulungen und Visas für zwei Personen. Sie müssen nach Polen reisen, da es in Ukraine keine solche Schulung gibt und Polen ist der nächstgelegene und billigste Ort für diese spezielle Schulung. Mit diesen zusätzlichen zwei Trainingskursen beenden die NBH-Spezialistinnen ihre Ausbildung. Danach können sie mit den Waisenkindern nach der “konduktiven Förderung” arbeiten.

Zum Glück hat Les Amis des Svieta USA Inc. bereits zugesagt, die Kosten für dieses Projekt zu übernehmen. Vielen Dank an Helen und Jim Smith bei Svieta Inc.

Schauen Sie bitte hier nach, wie Sie eine Spenden machen können!
Oder klicken Sie links auf den Knopf “PayPal Donate”!

Vielen Dank im Voraus!